Pinsel mit Tusche

Kitagutschein

Wir möchten Ihnen mit diesen Informationen die wichtigsten Schritte des Anmeldeverfahrens für einen Kitagutschein erläutern. Dieser ermöglicht Ihnen die Inanspruchnahme eines Platzes in der Kita Ihrer Wahl in allen Berliner Bezirken. Aufgrund des Platzmangels ist die Auswahl eingeschränkt, bitte haben Sie Verständnis, dass Ihnen nicht immer in Ihrer Wunschkita ein Platz anboten werden kann.

Den Gutschein beantragen Sie im Amt für Tagesbetreuung in Ihrem zuständigen Bezirksamt.

Wenn Sie langfristig planen können, beachten Sie das der Gutschein auf einen Kitaplatz bereits 9 Monate vor gewünschtem Betreuungsbeginn beantragt werden kann. Wenn keine besonderen Gründe vorliegen, wie z. B. eine Arbeitsaufnahme, der Gutschein spätestens 2 Monate vor gewünschtem Betreuungsbeginn beantragt werden muss.

Der Kita-Gutschein gilt berlinweit. Sie können einen Kitaplatz Ihrer Wahl in Anspruch nehmen und einen Betreuungsvertrag abschliessen – vorausgesetzt natürlich, ein Platz steht in der entsprechenden Einrichtung zur Verfügung.

Die Gültigkeit eines noch nicht eingelösten Kita-Gutscheins beträgt 16 Wochen nach dem gewünschten Betreuungsbeginn.

Wo beantrage ich einen Kitagutschein?

Beantragt wird der Kitagutschein schriftlich beim Jugendamt des Bezirkes, in dem sich Ihr Wohnsitz befindet, auch dann, wenn Ihr Kind eine Kita in einem anderen Bezirk besucht. Die Senatsjugendverwaltung hat die Bezirke darauf hingewiesen, dass der Mindestzeitraum von 2 Monaten für die Gutscheinbeantragung die Bezirke nicht daran hindern muss, auch kürzere Antragsfristen zu akzeptieren. Allerdings sollten sich Eltern darauf einrichten, dass sie dann nicht sofort einen freien Platz vom Bezirksamt nachgewiesen/angeboten bekommen. Das Jugendamt ist verpflichtet, Ihren Antrag entgegenzunehmen, ihn zu bearbeiten und Ihnen einen schriftlichen Bescheid zukommen zu lassen. Mündliche Zusagen oder Ablehnungen haben keine Gültigkeit.

 

Auch mit der Online-Anmeldung können Sie den Kita-Gutschein beantragen und somit Zeit und Wege sparen. Das Online-Formular ausfüllen und am Ende nur den Kurzantrag per Post absenden. Somit kann das zuständige Jugendamt Ihren Antrag bearbeiten.

 

Formulare, der Link zum online-Gutscheinantrag und weitere Informationen zum Verfahren finden Sie auch unter http://www.berlin.de/sen/familie/kindertagesbetreuung/anmeldung/

Welche Angaben enthält ein Kitagutschein?

Der Kita-Gutschein enthält auf mehreren Seiten folgende Angaben:

  • Name und Geburtsdatum des Kindes
  • Umfang, Beginn und evtl. Befristung der gewährten Betreuung                                                                mögliche Umfänge:                                        
    - Halbtagsgutschein (mindestens vier – höchstens fünf Stunden täglich)  
    - Teilzeitgutschein (über fünf Stunden bis höchstens sieben Stunden täglich)   
    - Ganztaggutschein (über sieben Stunden bis höchstens neun Stunden täglich) - Erweiterte Ganztagsförderung (über neun Stunden täglich)
  • Ggf. Zuschläge (Integration, nichtdeutsche Herkunftssprache, sozialstruktureller Zuschlag) evtl. mit Befristung (nur bei Integration)
  • Frist für Einlösung des Gutscheins durch die Eltern
  • Festgesetzter Elternbeitrag (mit Hinweis auf die zu zahlende Essensbeteiligung)
  • Absehbare Änderungen des Elternbeitrags
  • Gutscheinnummer zur eindeutigen Identifikation (GB-…-…)
  • ggf. Hinweis auf erfolgte Durchschnittsberechnung wegen wechselnden Arbeitszeiten
  • Name, Telefonnummer und E-Mail des ausstellenden Sachbearbeiters
  • diverse Hinweise und Erläuterungen
  • Die Senatsjugendverwaltung hat auch einen >>Muster-Gutschein erstellt (§ 5 VOKitaFöG).

Beratung durch das Jugendamt beim Gutscheinantrag und Platzsuche

Ihr Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Kindertagesbetreuung ist das bezirkliche Jugendamt. Es ist auch die Stelle, die Ihnen den Kita-Gutschein ausstellt, der Sie berechtigt, einen Betreuungsvertrag mit einer Kindertagesstätte abzuschließen.

Das Jugendamt hat außerdem die Verpflichtung, Ihnen ggf. einen Platz in einer Kindertagesstätte anzubieten, wenn Sie für Ihr Kind durch eigene Suche keinen Platz gefunden haben. Das Jugendamt kann Sie auch beraten, wo es – ggf. auch außerhalb Ihres Wohnbezirks – noch freie Plätze gibt.

Rechtsanspruch gegenüber dem Land Berlin

Entsprechend dem Kindertagesförderungsgesetzes – KitaFöG – haben Kinder ab dem 1. August 2013 zwischen einem Jahr und dem Schuleintritt einen Rechtsanspruch auf einen Halbtagsplatz (momentan grundsätzlich noch ab dem dritten Jahr einen Rechtsanspruch auf einen Platz – aber mit einem Anspruch auf den Teilzeitplatz).

Leider können viele Einrichtungen nicht mehr Kinder aufnehmen, als belegbare Plätze vorhanden sind. Ihr Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz besteht gegenüber dem Jugendamt und nicht gegenüber einer Kindertagesstätte - bitte nutzen Sie das Angebot der Beratungen durch das Jugendamt möglichst frühzeitig!

Kostenbeteiligung an der Betreuung und Berechnung der Elternbeiträge

Laut Tagesbetreuungskostenbeteiligungsgesetz -TKBG - besteht eine Kostenbeteiligungspflicht für die Förderung des Kindes. Die Kostenbeteiligung wird ab dem 01.01.2006 vom Jugendamt anhand Ihrer Angaben im Anmeldebogen und den angefügten Unterlagen (siehe Erläuterungen letzte Seite des Anmeldeformulars) festgestellt und ist an den Träger Ihrer Einrichtung zu entrichten.

Sofern Sie keine Unterlagen einreichen, wird der Höchstsatz berechnet.

Interessieren Sie sich auch für...

Kitasuche

Kitagutschein