Pinsel mit Tusche

Kitagutschein

Hier finden Sie Antworten rund um den Kitagutschein, den Sie aus Elternsicht benötigen.

mehr Informationen

Kitasuche

Das Angebot der über 480 Kindertagesstätten ist kunterbunt. Wir möchten Sie dabei unterstützen, sich in der Angebotsvielfalt zu Recht zu finden.

mehr Informationen

Infos für Eltern

Mit dem Eintritt in die Kita beginnt für Ihr Kind ein neuer Lebensabschnitt. Im Sinne einer gelingenden Erziehungspartnerschaft ist es wichtig, dass sie Vertrauen in die Bildungseinrichtung gewinnen. Und die Basis des Vertrauens ist verlässliche Information.

Viele Gedanken und Bedenken werden Sie begleiten, wenn Sie Ihr Kind einer Kita anvertrauen. Ihr Kind wird gemeinsam mit anderen Kindern und begleitet durch Erzieherinnen diesen wichtigen Lebensabschnitt erleben und mit völlig neuen Erfahrungen nach Hause kommen. Um sich mit dieser neuen Situation vertraut zu machen, ist es hilfreich, mehr über die Arbeit von Kindertageseinrichtungen zu wissen. Im Folgenden haben wir Dokumente, Links und Texte, u. a. von Trägervertretern des Paritätischen für Sie zusammengestellt. Auch können Sie hier nach einer Kindertagesstätte von paritätischen Mitgliedsorganisationen suchen.

Wir wünschen Ihrem Kind eine erlebnisreiche Kitazeit und Ihnen viel Spaß beim Stöbern. 

Im Sinne einer gelingenden Erziehungspartnerschaft sind Sie und die Kita in gemeinsamer Verantwortung für das Kind. Dazu sollen sich Eltern und Erzieherinnen von Anfang an offen begegnen, sich über ihre Erziehungsvorstellungen austauschen und zum Wohle des Kindes im partnerschaftlichen Sinne kooperieren und zusammenarbeiten. Die Eingewöhnungsphase des Kindes legt den Grundstein für ein vertrauensvolles Miteinander. Wie die Vorbereitung auf den Kitabesuch und die Eingewöhnung erfolgen könnte lesen Sie hier:

Informationen für Eltern zur Vorbereitung und Eingewöhnung in der Kita

Die Kindertagesstätte hat auch einen Bildungsauftrag, der viele Aspekte beinhaltet. Gerd E. Schäfer, Professor für Pädagogik der frühen Kindheit an der Uni Köln hat in seinem Buch „Bildung beginnt mit der Geburt“ diese Facetten sehr gut umschrieben:

„In dem Bemühen, die Kinder auf künftige Lebens- und Lernaufgaben vorzubereiten, setzt die Kindertagesstätte am Können des Kindes an, das es ab seiner Geburt mitbringt: an seiner nicht abreißenden Lernmotivation und Neugierde; an seiner Fähigkeit, das Lebensumfeld in sinnvollen Zusammenhängen wahrzunehmen und dabei Bilder von der Welt zu entwerfen, zu verwerfen oder weiterzuentwickeln; an der Fähigkeit, sich auf immer neue und sich wandelnde Situationen einzustellen; an der Bereitschaft, mit anderen zu kooperieren.“
Bis zum Eintritt in die Grundschule begleitet die Kindertagesstätte Ihr Kind. Wie der Übergang in die nächste Bildungseinrichtung gelingen kann, lesen Sie hier

  • Übergang Kita Grundschule Konzepte/Infos von den Trägern abfragen

KOMPIK ist ein Beobachtungs- und Einschätzbogen
Dieser Einschätzbogen ist ursprünglich für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen über Kompetenzen und Interessen von Kindern im Alter zwischen dreieinhalb und sechs Jahren entwickelt worden. Da die Kita ein wichtiger Erziehungspartner für Sie ist, kann dieser Bogen nicht nur für die Erzieherin Grundlage für ihre pädagogische Planung, sondern auch Grundlage für ein Elterngespräch oder der Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen (z. B. mit der Grundschule) dienen.

Bitte haben Sie im Hinterkopf, dass die abgefragten Kompetenzen und Interessen in den verschiedenen Entwicklungsfeldern kein MUSS für Ihr Kind sein sollen.
Berliner Kindertagesstätten sind nicht gezwungen mit KOMPIK zu arbeiten und nutzen verschiedenste Beobachtungs- und Dokumentationsinstrumente! Nutzen Sie die Chance mit den Erzieherinnen über die Entwicklung Ihres Kindes ins Gespräch zu kommen!

http://www.keck-atlas.de/fileadmin/templates/images_keck/Seiten/2010-09-27/KOMPIK-Papierversion.pdf