Tuschebild
12.03.2014

Neue Kindersitznorm

Zurzeit wird die EU Verordnung für Kinderrückhalteeinrichtungen in Kraftfahrzeugen überarbeitet mit dem Ziel, den Transport von Kindern noch sicherer zu machen. Schon im Juli 2013 ist die erste Phase der neuen Kindersitznorm ECE 129 in Kraft getreten. Langfristig wird sie die bisherige EC 44 ersetzen. Die neue Norm stellt höhere Anforderungen an die Kinderrückhaltesysteme in Bezug auf den Seitenaufprallschutz und die Kompatibilität der Sitze für unterschiedliche Fahrzeugtypen. Wichtig zu wissen ist, dass die „alte“ Norm EC 44 weiterhin gültig ist und damit die Sitze, die dieser Norm entsprechen, auch weiterhin genutzt werden dürfen.

Von der neuen Norm betroffen sind bisher ausschließlich Kindersitze mit integriertem Gurt und Universal-IsoFIX-System (Babyschalen, ECE-44 Gruppe 1). Die später folgenden Phasen 2 und 3 der Norm beziehen dann auch Kindersitze ohne integrierten Gurt und Sitze ohne IsoFIX-Halterungen mit ein. Erst im Laufe des Jahres 2014 werden die ersten, nach der neuen Regelung zugelassenen Kindersitze und Fahrzeugmodelle überhaupt erhältlich sein. Sie sind dann an der Bezeichnung „i-Size“ (oder auch iSize) zu erkennen.
Die Verwendung von Kinderrückhaltesystemen nach der bisherigen Norm ECE 44/03 bzw. 44/04 auch mit IsoFIX-Befestigung ist in Kraftfahrzeugen mit IsoFIX-Punkten weiterhin zulässig. Diese Systeme mit guten Testergebnissen bieten bei korrektem Einbau und richtiger Handhabung den kleinen Mitfahrern im Auto nach wie vor einen optimalen Schutz!

Interessieren Sie sich auch für...

Kitasuche

Kitagutschein

Kitasuche

Das Angebot der fast 500 Kindertagesstätten ist kunterbunt. Wir möchten Sie dabei unterstützen, sich in der Angebotsvielfalt zu Recht zu finden.

mehr Informationen

Kitasuche

Das Angebot der fast 500 Kindertagesstätten ist kunterbunt. Wir möchten Sie dabei unterstützen, sich in der Angebotsvielfalt zu Recht zu finden.

mehr Informationen